EWA's Probebühne sucht Dich!

Das EWA bietet Künstlerinnen, Musikerinnen, Schauspielerinnen, Autorinnen... die Möglichkeit ihr neues Programm, ihr Manuskript oder eine öffentliche Generalprobe vor einem kleinen, kritischen Frauenpublikum auszuprobieren. Wir sind neugierig auf Dich und geben gerne ein  Feedback.

Melde Dich unter 
030 - 442 55 42.

Veranstaltungen im EWA

Unser aktuelles Veranstaltungsangebot im März / April 2021

Liebe Frauen,
Aufgrund der aktuellen Beschränkungen bitte telefonisch erfragen ob die Veranstaltungen stattfinden.
Eine verbindliche Anmeldung und die Einhaltung der Hygieneregeln bleibt notwendig. Danke für euer Verständnis!

BERLINERIN ist eine Ausstellung der brasilianischen Künstlerin Ligia Fascioni und eine Hommage an die Vielfalt der Berliner Frauen* und an die Berliner Mauer. Diese fabelhafte Ausstellung haben wir bis März verlängert und sie kann einzeln nach vorheriger Absprache besucht werden. Hier ist ein kleiner Auszug der Ausstellung: Ausstellung

Das Minikonzert von Nina Nora und Lena Hierber, das ohne Publikum stattfinden musste, kann hier nachgehört werden: Minikonzert

Nikola Gazzo von WeTek war bei uns zu Gast und hielt eine Lesung und Diskussion zur psychischen Gesundheit von Frauen. Ihr Thema ist die Stärkung der Resilienz in der Trauer, hier ist nun ein Auszug zu sehen: Vortrag




Veranstaltungen im März 2021




Di, 09.03.

18.00 Uhr

Kommunikationsworkshop "WARUM IMMER ICH"

Bildung & Beruf
D.K.
© z. V. Daniela Köth
Anmeldung bis 05.03.


Was ist nur los? Keine Zeit? Schon gar nicht für überflüssige Erklärungen? Und warum versteht mich eigentlich niemand? Gemeinsam schauen wir, was die Ursachen sein könnten und was ihr tun könnt, um euer Leben harmonischer, ohne Stress, Hektik, Streit und Ärger zu gestalten. In diesem Kurz-Workshop erfahrt ihr, warum wir uns häufig missverstehen, manchmal verzetteln und sogar streiten. Daniela Köth (Kommunikationstrainerin) und Nadine Kinne geben euch Tools an die Hand, die im täglichen Tun und Miteinander hilfreich sind.

Mi, 10.03.

10.00 Uhr

Kiek mal im Kiez

EWA on Tour
U Bahn
© Pixabay
Anmeldung bis 08.03.


Diese Kiez-Tour vom Prenzlauer Berg nach Alt-Pankow startet am U-Bahnhof der Eberswalder Straße. Vorbei an vielen touristischen Highlights geht es durch den Mauerpark zur schönen japanischen Kirschallee bis nach Alt-Pankow. Dort erwarte uns alte Villen, Botschafts- und Fabrikgebäude. Es gibt auch auf dieser Tour Interessantes und Historisches zu entdecken. Wir beenden unseren Spaziergang am S-/U-Bahnhof Pankow.

Treffpunkt: 10.00 Uhr (unten vorm Haupteingang/Kreuzung) U-Bahnhof - Eberswalder Straße

Mo, 15.03.

18.30 Uhr

Fit durch Krisen: Home-Office-Workout mit Kids ab 6 Jahren

Offner Treff
Bielig
© z.V. Ines Bielig
Anmeldung bis 11.03.


Ines Bielig machte ihr Hobby zum Beruf. Seit 1999 ist sie professionelle und zertifizierte Sport- & Fitnesstrainerin. Sie leitete ein eigenes Studio und arbeitet seit 2019 freiberuflich im Shaolin Kungfu Berlin e.V.. Ines Bielig führt seit dem Lockdown erfolgreiche Online-Kurse durch und weiß genau um die Bedürfnisse ihrer home-office-geplagten Teilnehmer*innen. Sie ist Mutter und weiß auch deshalb, dass Kinder oft Bewegungsmuffel sind. Für uns erarbeitet Ines zusammen mit ihrer Tochter Lissa eine Sporteinheit (ohne zusätzliches Sportequipment & ca.1h) zum täglichen Wiederholen und aus Liebe zu unserem Körper.

Mo, 22.03.

19.00 Uhr

Der Neue Feminismus: Divers, Geschlechterfluid und Intersektional

Vortragsreihe -
Feminismus 2021
Brühl
© Foto: Christine Lutz


Was genau macht Feminismus aktuell so besonders und neu? Welche Bedeutung haben dabei die genderneutrale Linguistik, die Intersektionalität und die Diversität? Und wie finden im neuen Feminismus LGTTBIQ-Menschen (Lesbian, Gay, Transgender, Transsexual, Bisexual, Intersexual, Queer) und POC (People Of Colour) ihren Platz? Herausforderungen, die unseren Alltag betreffen und Fortschritt signalisieren. Wie genau sich die genannten Aspekte definieren und worauf wir zukünftig achten müssen, um Gleichberechtigung weiter voranzutreiben, wird durch einen Input-Beitrag von Xenia Brühl (Radiomoderatorin), die einen transidenten Hintergrund hat, erläutert.

Veranstaltet vom: Bildungswerk der Heinrich-Böll-Stiftung Berlin.
Realisiert aus Mitteln der: Lotto-Stiftung-Berlin.

    H-B        Lotto

Fr, 26.03.

11.00 Uhr

Zuversichtlich in Krisenzeiten durch gutes Essen

Frühstück
fruit
© Pixabay
Anmeldung bis 24.03.


Elina Writschan (studentische Praktikantin im EWA) und Bernadette Zelder (Kulturarbeit im EWA) lieben Essen. Besonders wichtig ist ihnen dabei ein gesundes Frühstück. Deshalb haben die beiden ihre Lieblings-Frühstücks-Rezepte für euch zusammengetragen und möchten diese mit euch austauschen, zubereiten und verzehren.

Mo, 29.03.

18.00 Uhr

"Let`s talk about diversity-SEX"- Projektreihe

4. Meet-Up
Elina
© z.V. Elina Writschan
Anmeldung bis 25.03.


Elina Writschan hat im Rahmen ihres Studiums an der ASH die Projektreihe „Let´s Talk, Learn, Paint about Sex“ konzipiert und bei uns durchgeführt. Dafür hat sie sich mit verschiedensten Themenschwerpunkten der weiblichen Sexualität auseinandergesetzt. Dieses Mal hat sie einen Gast zum Thema L(G)TTIBQ. Somit beschäftigen wir uns bei diesem Meet-Up mit den verschiedenen Facetten und der Vielseitigkeit von Sexualität.




Veranstaltungen im April 2021




Do, 01.04.

10.30 Uhr

Kiek mai im Kiez

EWA on Tour
A. L.
© z.V. Astrid Landero
Anmeldung bis 29.03.


Dieser 2,5-stündige Sparziergang wird durchgeführt von Astrid Landero. Sie ist nicht nur die ehemalige Projektleiterin von Paula Panke. Sie ist vielmehr ein Allround-Talent und als ehemalige Radiomoderatorin, Stadtführerin und Berlinliebhaberin für alle Fragen gewappnet. Dies wird ein erlebnisreicher Spaziergang durch die historische Spandauer Vorstadt bis hin zum Hackeschen Markt.

Mi, 07.04.

10.00 Uhr

Wald. Berlin. Klima. - Die Open-Air-Ausstellung im Wald

EWA on Tour
Baum
© Pixabay
Anmeldung bis 01.04.


Mitten im Grunewald wurde vor 4 Jahren eine phantastische Klimaausstellung angelegt. Dort sind Themen zur Anpassung der Berliner Wälder an den Klimawandel inszeniert. Es werden die Zusammenhänge zwischen Klima, Wald und deren Bedeutung für die Großstadt Berlin dargestellt. Wir verbinden die Ausstellung mit einer 11-km-langen Wanderung durch den Grunewald. (Start & Ende: S-Grunewald)

Sa, 10.04.

14.00 Uhr

LesbenFriedhofsAreal-Besichtigung

Gedenktag


Unkosten-
beitrag 5 €



Die Gemeinschaftsbestattungsfläche für Lesben im Prenzlauer Berg liegt zwischen dem EWA und dem zukünftigen LesbenWohnProjekt von RuT. Zusammen erkunden wir die Gegend des RuT-Wohnprojektes, machen Rast auf dem schönen Friedhofsareal und genießen dort die Spreediven. Anschließend tauschen wir uns in entspannter Atmosphäre, wenn möglich im EWA bei „Kaffee, Tee und Kuchen“, aus.

Ab 14.00 Uhr am Kino International, Karl-Marx-Allee 33
     15.00 Uhr LesbFriedA, Greifswalder Str. 229-234
     16.00 Uhr im EWA e.V.

Mo, 12.04.

18.00 Uhr

Zuversichtlich in Krisenzeiten und ohne Burn - & Boreout

Mini-Workshop
A.G.
© z.V. Anne Gürgens
Anmeldung bis 08.04.


Anne Gürgens (Supervisorin, Coach, Therapeutin) hat bereits 2020 tolle Workshops bei uns geleitet. Sie wird uns beschreiben wie das Gefühl des Ausgebranntseins entsteht und welche Methoden helfen können Unsicherheiten abzubauen. In diesem Workshop werden vertrauensvoll, respektvoll und interaktiv Lösungen, für mehr Positivität im Leben im Leben besprochen. Wir freuen uns auf Anne!

Do, 15.04.

18.00 Uhr

"My name is Sami" Häusliche Gewalt | Covid-19 | Italien

Debatte & Film
D.L.
© z.V. Daniele Lucato
Anmeldung bis 12.04.


Die bekannte italienische Schauspielerin und Filmemacherin Daniela Lucato hat mit ihrem Kurzfilm „My name is Sami“ Aufmerksamkeit erregt. Sie porträtierte eine Freundin, die von häuslicher Gewalt betroffen war. In den letzten 12 Pandemiemonaten wurden weltweit laut Un-Woman 243 Millionen Delikte häuslicher und sexueller Gewalt an Frauen und Mädchen registriert. Doch was tun wir als Gesellschaft dagegen? Daniela möchte Mut machen, mehr Zivilcourage zu zeigen.

Mo, 19.04.

19.00 Uhr

Feminismus in Zeiten von Corona - Ein Roll-Back zu den 60er Jahren?

Vortragsreihe -
Feminismus 2021
H.G.
© Foto: Susanne Hübner
Anmeldung bis 15.04.


Frauen* tragen oft die größte Last. Home-Office, Home-Schooling, Care-Arbeit obliegen mehrheitlich ihnen. Frauen* arbeiten oft in Teilzeitmodellen und häufiger als Männer* in systemrelevanten Berufen mit geringerer Vergütung. Im Alter müssen sie mit einer Rente auskommen, die in vielen Fällen nicht das Existenzminimum abdeckt. Bundesweite frauenpolitische Verbände verweisen seit Jahren auf diese frauen- und gleichstellungspolitischen Schieflagen. Welche Forderungen werden dabei im feministischen Diskurs gesetzt? Kritische Aspekte die von Heike Gerstenberger beleuchtet und diskutiert werden. Sie war bis Ende des Jahres 2020 Gleichstellungsbeauftragte im Bezirksamt Pankow und eine der Sprecherinnen der Bundesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauenbüros und Gleichstellungsstellen.

Veranstaltet vom: Bildungswerk der Heinrich-Böll-Stiftung Berlin.
Realisiert aus Mitteln der: Lotto-Stiftung-Berlin.

   H_B    Lotto

Di, 20.04.

16.00 Uhr

EWAs Outdoor   Kaffee   Kuchen   Musik   Geburtstag

Geburtstag
Muffin
Anmeldung bis 15.04.


Wir möchten euch für eure Treue Danke sagen und möchten, Coronagerecht draußen, einen Kaffee und ein Küchlein anlässlich unseres Geburtstages ausgeben. Dabei könnt ihr kurz vor unserem Schaufenster verweilen. Eine kleine musikalische Einlage wartet auf euch nach so langer Kultur-Abstinenz. Wir bitten alle aktuellen Regeln einzuhalten.

Mo, 26.04.

18.00 Uhr

"Let`s Learn About SEX" - SEX IS ART or IS SEX ART?

Kunstprojekt
K.W.
© Foto: Insa Kolschen
Anmeldung bis 22.04.


Kirsten Wechslberger ist Künstlerin und Performerin. Sie hat durch ihre Matratzenperformance viel Aufsehen erregt. Dabei erzählt sie ihren Gästen intime und persönliche Geschichten aus ihrem Leben. Selbiges wird Kirsten mit uns versuchen, nur das wir die Storyteller sind. Ihr dürft gespannt sein!

Fr, 30.04.

11.00 Uhr

Interkultureller Gewaltschutz - Ideen und Anregungen zu der Istanbul-Konvention (im Lichte der Pandemie)

Expertinnen-
Frühstück
E.K.
© z.V. Eteliya Klementyeva
Anmeldung bis 27.04.


Der Ausbruch der Pandemie stellte alle Sphären unseres Lebens vor unerwartete Herausforderungen. Doch während die wirtschaftlichen Folgen teils durch staatliche Hilfen abgemildert wurden, bleiben die gesellschaftlichen und sozialen Auswirkungen abzuwarten. Der Vortrag der Feministin und angehenden Juristin Eteliya Klementyeva ist eine Bestandsaufnahme des interkulturellen Gewaltschutzes in Zeiten von COVID-19 und der umgesetzten Ziele der Istanbul-Konvention.












Impressum  |  Datenschutzhinweise

Besucht uns auch auf Facebook, Twitter und Bildungsspender

Facebook Twitter Bildungsspender