EWA's Probebühne sucht Dich!

Das EWA bietet Künstlerinnen, Musikerinnen, Schauspielerinnen, Autorinnen... die Möglichkeit ihr neues Programm, ihr Manuskript oder eine öffentliche Generalprobe vor einem kleinen, kritischen Frauenpublikum auszuprobieren. Wir sind neugierig auf Dich und geben gerne ein  Feedback.

Melde Dich unter 
030 - 442 55 42.

Veranstaltungen im EWA

Unser aktuelles Veranstaltungsangebot im Mai / Juni 2021

Liebe Frauen,
Aufgrund der aktuellen Beschränkungen bitte telefonisch erfragen ob die Veranstaltungen stattfinden.
Eine verbindliche Anmeldung und die Einhaltung der Hygieneregeln bleibt notwendig. Danke für euer Verständnis!

Nach 6 monatiger Ausstellung von Ligia Fascioni bedanken wir uns bei der Künstlerin und haben hier einen Rückblick für euch: BERLINERIN

Das Minikonzert von Nina Nora und Lena Hierber, das ohne Publikum stattfinden musste, kann hier nachgehört werden: Minikonzert

Nikola Gazzo von WeTek war bei uns zu Gast und hielt eine Lesung und Diskussion zur psychischen Gesundheit von Frauen. Ihr Thema ist die Stärkung der Resilienz in der Trauer, hier ist nun ein Auszug zu sehen: Vortrag




Veranstaltungen im Mai 2021




Mi, 12.05.

18.00 Uhr

CHARMANTE LIPPEN mit Lotta Englert & Friends

Vernissage
Lotta
© Malerei: Lotta Englert
Anmeldung bis 10.05.


Lotta Englert versteht das Vulven-Malen als feministischen Befreiungsschlag für die sexuelle Selbstbestimmung von Frauen* und möchte dies mit uns zelebrieren, ob online oder vor Ort im EWA wird sich zeigen. Die musikalische Untermalung zur Ausstellungseröffnung ist zusammengestellt von Clemente Prieto. Clemente ist ein chilenischer DJ und Lottas Partner.

Sa, 15.05.

11.00 Uhr

Schwangerschaftsabbruch seit 150 Jahren im Strafgesetzbuch

Aktion


In Berlin bilden die Aktivist*innen und Freund*innen vom Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung und dem Netzwerk Frauengesundheit Berlin eine Menschenkette rund um das Berliner Reichstagsgebäude.

Kommt zahlreich!

https://wegmit218.de/

Mo, 17.05.

18.00 Uhr

Feminismus in Polen (Online)

Vortrag & Diskussion
M.A.
© z.V. Monika Abdelaziz
Anmeldung bis 12.05.


Monika Abdelaziz (Feministin, Frauenberaterin BOXX66, Mediatorin für Gewaltprävention, Mitbegründerin von RISS e.V.) ist geborene Polin. Sie lebte von 2010 bis 2016 in Ägypten und danach zog sie nach Berlin. Sie selbst identifizierte sich nie mit ihrem Heimatland Polen. Das ist ein Grund, warum sie kritisch über die aktuelle Situation in Polen berichten möchte. An diesem Abend wird sie schwerpunktmäßig über das Abtreibungsverbot, die Rolle der Kirche, die Mentalität und Fremdenfeindlichkeit sprechen. Monika ist Muslima und trägt aus eigener Entscheidung ein Kopftuch, auch als Zeichen für die Vielfalt von Feminismus, Solidarität, Empowerment und Integrität.

Mi, 19.05.

10.00 Uhr

Wanderung im Erpetal

EWA on Tour

BVG:
Hinf.: AB;
Rückf.: ABC

Anmeldung bis 17.05.


Der erstaunlich wilde, rund 11-Kilometer-lange Wanderweg führt von Friedrichshagen bis zur Rennbahn Hoppegarten, immer längs der Erpe, die sich amtlich Neuenhagener Mühlenfließ nennt. Weite Wiesen, verschlungene Pfade und Brücken begleiten uns bis zum Lenné-Park am Schloss Dahlwitz-Hoppegarten, der eine Extrarunde lohnt. Vorbei an Kirche und Friedhof endet der Erpetal-Wanderweg an der Rennbahn in Hoppegarten.

Fr, 28.05. 

11.00 Uhr

Antidiskriminierungsberatung (ADB) im Alter oder bei Behinderung

Info-Frühstück
A.W.
© z.V. Agnieszka Witkowska
    adb
Anmeldung bis 26.05.


Dieses Projekt der Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin e.V. berät und unterstützt Menschen, die aufgrund von Behinderung oder ihres Alters diskriminiert werden. Es setzt sich für deren soziale, rechtliche und politische Gleichbehandlung ein. Die ADB stellt sicher, dass die Gegenseite sensibilisiert wird und ist bemüht, diskriminierende gesellschaftliche Verhaltens- und Verfahrensweisen systematisch abzu-stellen. Die Beratungsstelle ist handlungsbefugt im Sinne des § 23 Abs. 2 und 3 des AGG. Agnieszka Witkowska (Master of Laws, Sozialrecht und Sozialwirtschaft) ist seit September 2018 als Beraterin bei der Antidiskriminierungsberatung tätig. Der Schwerpunkt ihrer Ausbildung lag im Bereich Sozialrecht. Bei diesem Info-Frühstück erklärt sie inhaltliche Aspekte ihrer Arbeit und steht uns für Fragen zur Verfügung. Außerdem ist sie fortan Teil unseres Beraterinnenteams.

Online-, Hybrid- oder Präsenzform
Infos: www.ewa-frauenzentrum.de




Veranstaltungen im Juni 2021




Mi, 02.06.

10.30 Uhr

Kiek mal im Kiez

EWA on Tour
A.L.
© z.V. Astrid Landero
Anmeldung bis 31.05.


Astrid Landero (Frauenpreisgewinnerin, ehem. Projektleiterin Paula Panke u.v.m) lädt zu einem ereignisreichen Rundgang durch französisch Berlin ein. Lustig und interessant ist dieser Ausflug garantiert.

Mo, 07.06.

19.00 Uhr

Feminismus, all exclusive: Trans*/-Frau - Eine Frau ist eine Frau ist eine Frau*?! (frei nach Gertrude Stein)

Vortrag & Diskussion
J.W.
© z.V. Jenny Wilken
Anmeldung bis 04.06.


Das Bild von Frauen ist im permanenten Wandel – dazu gehört auch die Sichtbarkeit von transgeschlechtlichen Frauen. Ziel ist es, ihre Positionen im gesellschaftlichen Diskurs um Geschlechtsidentität(en) zu stärken. Diese Entwicklungen lösen z.T. heftige Debatten aus. Auch in traditionellen Frauenräumen wird die neue Nutzer*innenschaft kritisch beäugt. Hier stellt sich die Frage, für wen ist Feminismus und wer wird, warum ausgeschlossen? Diese Themen erörtert mit uns Jenny Wilken, Diversity Coach & Referentin für queere Bildung.

Online-, Hybrid- oder Präsenzform
Infos: www.ewa-frauenzentrum.de

Mi, 09.06.

10.00 Uhr

Kiek mal im Kiez: Weißensee

EWA on Tour

BVG: AB

Anmeldung bis 07.06.


Vom Antonplatz geht es zum jüdischen Friedhof und zum Weißen See, der zu einer Rast einlädt. Weiter geht die Runde zu den Orten der ehemaligen kreativen Filmstadt Weißensee bis zum Delphi am Caligariplatz.

Mo, 14.06.

19.00 Uhr

Mechanismen von Gewalt an Frauen in den Medien

Interaktiver Vortrag
GaF
© Pexel
Anmeldung bis 11.06.


Gewalt an Frauen ist gerade in der Corona-Krise auch medial mehr thematisiert worden. Allerdings werden die Ursprünge und Mechanismen von Gewalt gesellschaftlich nicht hinterfragt. Besonders die Darstellung von Schuldzuweisungen an betroffene Frauen ist kritisch zu betrachten. Gemeinsam mit uns möchten Lisa und Alina (vom feministischen Kollektiv Kali Feminists – Themenschwerpunkte: Feminizide, Gewalt an Frauen und Rassismus) Stereotype und Rollenbilder in Bezug auf Gewalt und ihre mediale Reproduktion erarbeiten. Dabei werden Lösungsansätze für den eigenen Aktivismus kreiert.

Online-, Hybrid- oder Präsenzform
Infos: www.ewa-frauenzentrum.de

Mi, 16.06.

11.00
Uhr

Spazieren und Reden

Walk & Talk

Treffpunkt im EWA

Anmeldung bis 13.06.


Wir vom EWA-Team möchten mit euch eine Runde im Park oder durch den Kiez drehen. Dabei könnt ihr euch über die pandemischen Dinge auslassen, soziale Schwierigkeiten, berufliche Ziele, Computerfragen oder einfach gesellschaftliche Sachen ansprechen. Dieses 2-stündige Angebot ist für alle Frauen, die online nicht teilhaben können.

Angeboten Termine: 11.00 Uhr; 13.00 Uhr und 15.00 Uhr

Mo, 21.06.

19.00 Uhr

Schwarze Frauen und Feminismus. Eine lange Tradition.

Vortragsreihe - Feminismus 2021
C.G.
© Foto: Carolyn Gammon

HBS
Lotto
Anmeldung bis 18.06.


POC, insbesondere schwarze Frauen*/Lesben*/Trans*, erleben täglich Alltagsrassismus und antifeministische Anfeindungen. Im schwarzen Feminismus werden diese Thematiken aufgegriffen und bearbeitet. Sind dies nicht Schwerpunkte in der Arbeit vieler Frauenzentren? Wie erkennen weiße Frauen* Alltagsrassismus bzw. wie entwickeln wir Aufmerksamkeit dafür? Können weiße Frauen* solidarisch handeln, sich positionieren und dekolonialisierend agieren? Worum geht es bei Intersektionalität und was bedeutet Critical Whiteness? Wie können wir verbal respektvoll agieren? Das sind Fragen, die wir mit Katharina Oguntoye (Historikerin, Autorin, Projektmanagerin JOLIBA e.V), einer afrodeutschen Feministin, nach ihrem Input-Vortrag diskutieren möchten. Denn das oberste Ziel von Feminismus ist die intersektionale Gleichstellung aller Frauen*!

Veanstaltet vom Bildungswerk der Heinrich-Böll-Stiftung Berlin
Realisiert aus Mitteln der Lotto-Stiftung-Berlin

Online-, Hybrid- oder Präsenzform
Infos: www.ewa-frauenzentrum.de

Do, 24.06.

19.00 Uhr

L‘/Die OEcoféminothek

Meet Up
M U
Anmeldung bis 22.06.


Willst du mit uns von einer optimistischen Gesellschaft träumen? Komm zu unserem Kreis ökofeministischer Lesungen und Visionen am 24. Juni! L‘/Die OEcoféminothek ist ein deutsch-französischer Literaturkreis. Themen des Abends sind: Fürsorge, Care-Arbeit, Kollaboration und der Frauenaufbruch 1989. Ziel ist es einen gemeinsamen, fruchtbaren Boden für neue Ideen und Initiativen zu schaffen. FB Gruppe : OEcoféminothek | Écoféminisme et littérature, Ökofeminismus und Literatur

Online-, Hybrid- oder Präsenzform
Infos: www.ewa-frauenzentrum.de

Fr, 25.06.

11.00 Uhr

Pflegebedarf - Was nun?

Info-Frühstück
Frieda
© z.V. Frieda Schwenke
Anmeldung bis 23.06.


Wenn ein Pflegebedarf im nahen Umfeld aufkommt, kann das sehr viele Fragen aufwerfen. Komplizierte Pflegeanträge, verschiedene Pflegegrade und Gutachten können zur Überforderung führen. Frieda Schwenke (Studentin Soziale Arbeit, Spezialgebiet Pflege-Recht) lädt zu einem ersten Treffen ein, um über alle eure Fragen, Sorgen und Gedanken rund um das Thema Pflegebedarf zu sprechen.

Online-, Hybrid- oder Präsenzform
Infos: www.ewa-frauenzentrum.de

Mi, 30.06.

10.00 Uhr

Wanderung Blankenfelde und die Arkenberge

EWA on Tour

BVG: AB

Anmeldung bis 28.06.


Von Rosenthal wandern wir durch den Naturpark Barnim bis zu dem kleinen Dorf Blankenfelde mit seinen zahlreichen Reiterhöfen. Weiter geht es zu den Arkenberger Kiesseen, wo bei gutem Wetter ein Badestopp eingelegt werden kann. Der angrenzende Arkenberg lässt in 122 Metern Höhe einen herrlichen Blick über den Naturpark und Berlin zu. Der ca. 9-km-lange Rundweg endet wieder in Blankenfelde.













Impressum  |  Datenschutzhinweise

Besucht uns auch auf Facebook, Twitter und Bildungsspender

Facebook Twitter Bildungsspender